Haltung-Zucht - Riedmann Josef

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Haltung-Zucht

Zur Zucht halten wir drei Weibchen und ein Männchen. Da die Schildkröten strengstens geschützt sind, kauften wir sie mit Papieren bei einem Züchter aus Österreich (Emys Orbicularis aus der Ukraine).
Die erwachsenen Tiere halten wir ganzjährig in unserem Gartenteich, der ca. 1,5 m tief ist und ca. 10 m x 7 m misst. Das Gelände um unser Biotop haben wir mit einem Maschendrahtzaun umgrenzt, da die Weibchen bei der Suche nach einem geeigneten Eiablageplatz sehr große Entfernungen zurücklegen und eher nicht mehr zurück finden würden.
Bis es zum ersten Erfolg kam vergingen einige Jahre, da sich das Finden des Geleges als größeres Hindernis heraus gestellt hat. Als wir die Hoffnung schon aufgeben wollten, hatten wir  im Juni 2013 endlich den ersten Erfolg. Die Freude war riesengroß und so besorgten wir uns sofort einen Inkubator. Wir haben dann die Eier markiert und in einer Schale mit Granulat bei 30°C in den Brutkasten gegeben.
Nach ca. 70 Tagen ist unser erster Nachwuchs geschlüpft, 13 Eier waren befruchtet.
Am Anfang wurden die Kleinen mit Gefrierfutter (Mückenlarven) gefüttert, bevor wir dann langsam auf Truckenfutter umgestellt haben. Bis Anfang Dezember hatten wir die jungen Schildkröten im Aquarium, danach hielten wir sie im Keller bei ca. 6°C für zwei Monate Winterschlaf. Anfang Februar liesen wir sie wieder langsam vom Winterschlaf erwachen. Das erste Jahr verbrachten die Tiere noch im Aquarium, im zweiten Jahr durften sie ab Mitte Mai in den Teich.
Wir wollen hier nicht über Zucht und Haltung im Detail schreiben, da man heutzutage alles im Internet nachlesen kann und es bestimmt Fachleute mit mehr und längerer Erfahrung gibt. Wenn allerdings jemand Interesse hat, sind wir jederzeit gerne bereit unser Wissen zu teilen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü